FANDOM


Stimmt doch. In der Natur wären wir ihnen überlegen, hier kann uns kein Mensch etwas vormachen. Nur leider leben wir in einer Welt, die die Menschen für sich geformt haben, in der sie die Regeln machen, und wir müssen uns irgendwie einfügen. Es gibt immer jemanden, der Regeln aufstellt, und nie bist du das selbst.
— Bill Brighteye zu Carag über die Überlegenheit von Woodwalkern den Menschen gegenüber Fremde Wildnis, Seite 141


Bill Brighteye ist ein Wolfs-Wandler und Lehrer an der Clearwater High. Er unterrichtet Kampf und Überleben, Geschichte und Geografie.

Aussehen Bearbeiten

Bill Brighteye ist kahl geschoren, muskulös[1] und schlank[2] und hat gelbe Augen[3].

Als Timberwolf hat er schwarzes Fell[3].

Biografie Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Mr Brighteye wächst in einem kanadischen Timberwolfsrudel auf, wird jedoch verstoßen, weil er ein Woodwalker ist. Er bricht nach Süden auf, findet aber kein neues Rudel, sondern muss häufig gegen andere Wölfe kämpfen. Als er bei einem Kampf in der Yellowstone-Gegend viel Blut verliert, wird er von Theo gefunden, der ihn gesund pflegt und ihm zeigt, wie man als Mensch lebt. Er besucht ein College und ein Kampfsportzentrum, wo er sich auch die menschlichen Kampftechniken aneignet. Schließlich wird er Lehrer für Kampf und Überleben, Geschichte und Geografie an der Clearwater High, während Theo Hausmeister wird.

Carags Verwandlung Bearbeiten

In Kampf und Überleben fordert Mr Brighteye die Schüler zunächst dazu auf, eine Runde als Mensch durch den Wald zu rennen. Er brüllt Carag und Brandon an, als sie stehenbleiben und hinter den anderen zurückfallen. Bei der Einteilung der Kampfpaare sieht er, dass Carag ein Puma ist, und teilt ihm Berta zu. Jeffrey protestiert, da er mit Carag kämpfen wollte, doch Mr Brighteye bestimmt Cliff als Jeffreys Partner. Jeffrey knurrt ihn an, woraufhin Mr Brighteye ihn zu Boden drückt und ihn daran erinnert, wer an der Clearwater High der Alphawolf ist. Nach Carags Kampf mit Berta lobt er Carags Kampfkünste.
Nach dem Kampf zwischen Carag und den Wölfen spricht Mr Brighteye ihn im Unterricht auf seine Verletzungen an und schickt ihn zu Sherri Rivergirl in die Krankenstation.
Am nächsten Tag lässt er Dorian und Nell als Katze und Maus gegeneinander kämpfen, was Nell mit Leichtigkeit für sich entscheiden kann. Er gibt ihr eine Eins und Dorian eine Fünf, bevor er mit den Schülern verschiedene menschliche Kampftechniken übt.
Bei den Zwischenprüfungen in Kampf und Verwandlung ist Mr Brighteye wie die anderen Lehrer anwesend. Er erinnert die Schüler daran, ihre Kameras und Handys wegzupacken, und tritt gegen Brandon an, als dieser als Erstes ausgelost wird. Er weicht Brandons Bison-Angriffen aus und gibt ihm die Chance auf einen entscheidenden Treffer, die Brandon auch nutzt und schließlich mit einer Zwei besteht, da er auf einen Scheinangriff hereingefallen ist. Beim Kampf gegen Carag ist er frustriert, dass Carag nicht richtig gegen ihn kämpft, und beißt ihn in die Schulter, woraufhin Carag so wütend wird, dass er Mr Brighteye doch noch angreift und besiegt. Er gibt Carag die Note Zwei und entschuldigt sich für die Verletzung, bevor er Andrew Milling stolz erklärt, dass Carag sein bester Schüler ist.
Lissa Clearwater gibt ihm einen Verweis, da er Carag verletzt hat, doch Carag bittet sie, das wieder rückgängig zu machen. Mr Bridger holt Miss Clearwater und ihn, als Carag eine Fliege als Spion von Andrew Milling enttarnt, doch sie schaffen es nicht, dass der Fligen-Wandler Informationen preisgibt. Sie müssen ihn schließlich gehen lassen, nachdem sie Fotos gemacht und Fingerabdrücke genommen haben.

Gefährliche Freundschaft Bearbeiten

Im Kampfunterricht lässt er die Schüler zunächst Selbstverteidigungstechniken in Menschengestalt üben, bevor er sie bittet, in ihre zweite Gestalt zu wechseln. Er teilt die Kampfpaare ein und stimmt zu, als Carag gegen Jeffrey kämpfen möchte, sofern auch Bo am Kampf teilnimmt. Carag kann fast gewinnen, stolpert dann aber über Cookie. Mr Brighteye erklärt Jeffrey und ihn beide als Sieger, gibt Bo aber eine Sechs, weil er Carag richtig gebissen hat.
Als Theo Carag, Lou und Frankie zurück zur Clearwater High fährt, nachdem sie von Millings Helfern angegriffen wurden, werden sie von Miss Clearwater, Mr Brighteye und Mr Bridger empfangen. Miss Clearwater fragt, wer sie angegriffen hat und ob er noch in der Nähe ist, während Mr Brighteye sich verwandelt und als Wolf die Lage überprüfen geht.
Er kann es nicht glauben, als er hört, wie Brandon bei Melodys Rettungsaktion gegen einen Grizzly-Wandler gekämpft haben soll, aber alle Augenzeugen bestätigen die Geschichte.

Hollys Geheimnis Bearbeiten

Als Carag sich per Telefon mit Miss Clearwater darüber unterhält, Miro zur Schule zu bringen, sagt sie ihm, er soll Mr Ellwood holen, falls er Hilfe benötigt. Mr Brighteye, der besser geeignet gewesen wäre, ist dummerweise unterwegs und kommt erst früh am Morgen zurück.
Es verläuft jedoch alles nach Plan, sodass Mr Brighteye am Morgen beim Frühstück erscheint, kurz mit den Wölfen redet und dann Miro begrüßt, der gut mit ihm zurechtzukommen scheint. Er geht zu Carag hinüber und sagt ihm, dass es gut war, Miro hierher zu bringen, obwohl er noch etwas jung für die Schule ist. Miro fragt erschrocken, ob er nicht hierbleiben darf, aber Mr Brighteye beruhigt ihn und beschließt, in den nächsten Tagen Miros Rudel aufzuspüren und sich mit ihnen zu unterhalten. Tikaani ist besorgt, weil Rudel keine Einzelgänger mögen, doch Mr Brighteye ist zuversichtlich, dass ihm nichts passieren wird.
Beim nächsten Kampfunterricht fragt Carag Mr Brighteye, ob er Miros Rudel schon gefunden hat, was dieser verneint. Offenbar hat das Rudel Miro absichtlich weg von ihrem Revier gebracht, um ihn zu verstoßen. Mr Brighteye teilt die Kampfpaare ein und Miro ist entsetzt, als er gegen Cookie kämpfen soll, weil sie Beute ist und kein Rudelmitglied. Mr Brighteye packt ihn am Nackenfell und weist ihn zurecht, dann lobt er wenig später Carag, als dieser gegen Brandon antritt. Als Cookie sich bei ihrem Kampf gegen Miro totstellt, erinnert Mr Brighteye sie daran, weiterzukämpfen, da er ihr sonst eine Sechs gibt. Daraufhin greift sie Miro an, der erschrocken stolpert, sodass Mr Brighteye ihn darauf hinweist, sich nicht von vermeintlich schwachen Gegnern täuschen zu lassen.
Als Carag und Holly von Julian Goodfellow angegriffen und fast getötet werden, sucht Mr Brighteye wie der Rest der Schule nach dem gefährlichen Wandler. Er ist wenig erfolgreich, da eine Wespe sehr klein ist und auch keine Witterung besitzt. Außerdem ist er frustriert, dass Goodfellow entwischt ist und fragt Carag, ob er ihn verletzt hat, was dieser mit "Nicht genug" beantwortet. Er lehnt ab, als Carag sich an der Suche beteiligen möchte und meint, dass sie ein ganzes Stück weiter wären, wenn sie wüssten, wo sich sein Versteck befindet. In der Nacht holt er Tikaani ab, die gerade mit Carag redet, damit sie und die anderen Wölfe weiter nach Goodfellow suchen können.
Nachdem Goodfellow geschnappt werden konnte, verhört Miss Clearwater ihn in Anwesenheit von Carag, Mr Brighteye, Mr Bridger und Mr Ellwood. Mr Brighteye blockiert dabei die Tür, damit die Schüler nichts mitbekommen und versichert Carag, dass selbst ein Bär keinen Tresor sprengen kann. Mr Ellwood fragt Goodfellow nach der Lage seines Bärenreviers und Mr Brighteye bestätigt, dass in dieser Region Öl gefunden worden ist. Als Miss Clearwater die gestohlenen Wertsachen auspackt, meint Mr Brighteye, dass Goodfellow es für einen Woodwalker weit gebracht hat und stimmt Mr Bridger zu, als dieser Goodfellows Hinterhältigkeit kritisiert. Er möchte ihn so schnell wie möglich in ein Gefängnis des Rates bringen, zum Beispiel in einen Tierpark in Colorado. Goodfellow ist überzeugt, dass die Menschen an seiner Lage schuld sind, was Mr Brighteye wütend macht, da sie schließlich alle zum Teil Mensch sind und deren Taten Goodfellow nicht das Recht geben, selbst Unrecht zu tun. Der Tripel-Wandler sagt ihnen, dass er von einem sehr mächtigen Wandler unterstützt wird und Mr Brighteye weiß, dass es sich dabei um Milling handelt. Miss Clearwater bittet ihn, Wache zu halten, damit Goodfellow nicht doch einen Trick versucht.
Als wenig später Wolfsgeheul vor der Schule ertönt, fordert Mr Brighteye Carag auf, Miro zu holen und möchte mit dessen Rudel sprechen, wird aber von Miss Clearwater aufgehalten, die selbst nach draußen geht.
Als Carag Jeffrey nach draußen folgt und von Millings Helfern angegriffen wird, sendet er einen Fernruf an die Lehrer und seine Freunde aus. Wenig später erreichen ihn Miss Clearwater, Mr Brighteye und Mr Bridger. Mr Brighteye fährt einem Luchs an die Kehle und stürmt mit Carag und den anderen zur Hügelspitze, kommt jedoch zu spät und Milling fliegt bereits mit seinem Helikopter davon. Auf dem Rückweg zur Schule nehmen sie Carag in ihre Mitte.

Fremde Wildnis Bearbeiten

Beim Besuchstag für Eingeweihte überwacht Mr Brighteye die Schaukämpfe im Kampfraum. Er erinnert Carag per Lautsprecherdurchsage daran, zu seiner Vorführung zu erscheinen, da Carag sich gerade mit Mia unterhält und zu spät ist. Die beiden gehen zum Kampfraum, wo Carag gegen Theo antritt, wie Mr Brighteye den Zuschauern verkündet. Er unterbricht den Kampf, als Mia ihren Bruder gegen Theo verteidigen möchte und erklärt kurz darauf Carag zum Sieger, als er gegen Theo gewinnt.
Als Miss Clearwater verkündet, dass Mr Brighteye und Miss Calloway die Begleitlehrer beim Austausch mit dem Colegio La Chamba sein werden, ist Carag zunächst enttäuscht, dass Mr Bridger nicht dabei ist. Dann freut er sich jedoch trotzdem, da Mr Brighteye zwar streng sein kann, er ihn aber dennoch mag und Miss Calloway freundlich ist und sich gut mit Menschen auskennt.
Er beteiligt sich an der Tombola für Carags Vater Xamber und spendet Gutscheine für ein Fitnesstraining bei ihm persönlich sowie einige James Bond-DVDs, die er doppelt hat und die bei der Aktion an Leroy und Nimble gehen.
Beim Besuchstag für Ahnungslose fragt Carags Pflegevater Donald Ralston Mr Ellwood, wie sich Jay (also Carag) bei ihm macht. Mr Ellwood hat nicht viel Gutes zu berichten und Donald möchte etwas nachfragen, aber Mr Brighteye kommt ihm zuvor und schwärmt von Carags Leistungen in seinen eigenen Fächern und in denen von Mr Bridger. Carag wirft ihm einen dankbaren Blick zu und fragt sich, wie er wohl als Betreuungslehrer sein wird, da Mr Brighteye immerhin gerade für ihn gelogen hat: Carag ist zwar gut in Geografie und Sport, aber nicht in Geschichte.
Wenig später besucht Tikaani Carag und die anderen und enthüllt, dass Mr Brighteye mit dem Rudel über den Flug nach Costa Rica gesprochen hat. Um Reisekosten zu sparen, sollen die Wölfe sich als Hunde ausgeben und in Transportboxen reisen. Das gefällt Jeffrey und den Wölfen natürlich überhaupt nicht, aber Carag und die anderen amüsieren sich prächtig.
Am Tag vor der Abreise besucht Mr Brighteye Carag und bittet ihn, Juanita in seiner Hemdtasche mitzunehmen, um noch einen Sitzplatz im Flugzeug einzusparen. Carag stimmt etwas überrumpelt zu.
Als sich Frankie am Tag der Abreise über Jeffreys schlechte Laune amüsiert, wird der Wolf wütend auf ihn und beleidigt ihn. Mr Brighteye hört jedoch alles mit und drückt Jeffrey zu Boden, um ihn zurechtzuweisen, bevor er sich wie die anderen Wölfe in eine Transportbox begibt. Am Flughafen werden sie zum Sperrgepäck-Schalter gebracht, wo Mr Brighteye den anderen viel Spaß und einen guten Flug wünscht, bevor er mit den Wölfen weggefahren wird.
Kaum, dass das Flugzeug abhebt, kann Carag mithören, wie sich die Wölfe im Laderaum von Kopf zu Kopf unterhalten. Jeffrey kann nichts sehen und möchte, dass jemand ein Fenster in den Rumpf beißt und auch Miro meint, dass er durch ein Fenster vielleicht seine Mutter sehen könnte. Mr Brighteye weist sie jedoch an, das Flugzeug nicht zu beschädigen. Tikaani fragt, wann sie aus den Boxen dürfen und Mr Brighteye meint genervt, dass sie warten sollen, bis das Flugzeug auf Reiseflughöhe angekommen ist. Als Frankie sich aus Panik verwandelt und Chaos ausbricht, fragt Mr Brighteye Miss Calloway, ob alles in Ordnung ist, was sie verkniffen verneint.
In Costa Rica angekommen fragt Holly, ob sie später mal eine Palme hochklettern darf, was Mr Brighteye ihr erlaubt. Carag fällt auf, dass er sowohl neugierig als auch etwas müde wirkt, sicher wegen der Wölfe. Bei der Begrüßung strahlt Señorita Moravia vor allem Mr Brighteye an. Er beschwert sich bei Holly, als sie sich ungefragt verwandelt, muss ihr aber seufzend bestätigen, dass in der Nähe tatsächlich eine Palme steht, auf die sie kurz darauf klettert.
Als Carag erfährt, dass viele der südamerikanischen Schüler Milling unterstützen, beschließt er, Mr Brighteye zu informieren. Er findet ihn und Miss Calloway draußen, wo sie verstohlen miteinander reden. Carag befürchtet, dass Miss Calloway Mr Brighteye gerade von Carags verbotenem Treffen mit Tikaani erzählt und möchte verschwinden, wird jedoch von Mr Brighteye bemerkt, der sich mit einem Nicken von Miss Calloway verabschiedet, bevor er Carag fragt, ob er einen von beiden ausspioniert. Carag berichtet ihm von Millings Präsenz in Costa Rica, was Mr Brighteye besorgt; der Lehrer findet jedoch auch, dass Milling recht hat, dass Wandler den Menschen überlegen sind. Mr Brighteye meint aber, dass sie in einer von den Menschen geschaffenen Welt leben und sich darin einfügen müssen. Auf Carags Nachfrage hin erzählt er ihm von seiner Vergangenheit und wie er zur Clearwater High gekommen ist, bevor er ihm versichert, Milling nicht zu unterstützen. Als Carag nach Miss Calloways Meinung fragt, wird Mr Brighteye wütend und stellt klar, dass auch sie nichts mit Milling zu tun hat. Er bedankt sich bei Carag für die Informationen, kann ihm jedoch nicht wegen Arula weiterhelfen. Bevor er Carag zurück in seine Hütte schickt, sagt er ihm noch, dass die Costa Ricaner für den nächsten Tag etwas geplant haben, was außer Carag fast allen gefallen wird.
Mr Brighteye schaut mit gerunzelter Stirn zu, wie Holly auf dem Weg zum Rafting sorglos alle möglichen Sachen im Regenwald anfasst. Er möchte sie davon abhalten, da wird sie plötzlich von einer Boa Constrictor angegriffen und Mr Brighteye ist genau wie Carag, Miro und Estella sofort zur Stelle, um ihr zu helfen. Mr Brighteye verpasst der Schlange einen Schlag auf den Kopf, doch es ist Estella, die es durch Abwickeln schafft, Holly zu befreien.
Wenig später hilft Mr Brighteye dabei, die Schlauchboote ins Wasser zu tragen und besetzt ein Schlauchboot mit Señorita La Chamba, Miro, Cliff, Berta, Nimble, Ignacio und Juanita. Als sich Miro versehentlich verwandelt und aus dem Fluss trinken möchte, zieht Mr Brighteye ihn zurück ins Boot und hilft beim Paddeln, um einem tief hängenden Ast auszuweichen. Cliff rudert jedoch in die falsche Richtung, sodass Nimble und Berta ins Wasser fallen. Mr Brighteye behält die Nerven und streckt die Hand aus, um ihnen zu helfen, aber Nimble verwandelt sich vor Angst, sodass der Lehrer ihn schließlich am Nackenfell aus dem Wasser zieht und zusammen mit Cliff auch Berta rettet.
Die Lehrer sind gerade mit einem feierlichen Essen beschäftigt, als Jeffrey und die anderen Wölfe ihre Wettschuld bei Manuel begleichen. Carag beobachtet Mr Brighteye und Miss Calloway, wie sie gemeinsam das Fest verlassen und sich leise unterhalten. Mr Brighteye scheint noch nichts über das Gespräch zwischen Carag und Tikaani zu wissen, aber der Junge fürchtet, dass Miss Calloway ihm gerade davon erzählt.
Mr Brighteye ist bei Señor Jimenez' Kampfunterricht dabei, in dem Carag gegen die Kaiman-Wandlerin Blanca kämpfen soll. Señor Jimenez ist skeptisch, dass Mr Brighteye's Unterricht gut ist und scheint nicht viel von Wölfen zu halten, Mr Brighteye bleibt jedoch freundlich und bestätigt, dass er die Schüler der Clearwater High unterrichtet. Er motiviert Carag mit einem vielsagenden Blick und der Junge tröstet sich mit dem Gedanken, dass Mr Brighteye ausgebildeter Sanitäter ist und ihn zur Not verarzten kann. Nach dem Kampf gratuliert Mr Brighteye ihm und erklärt den Schülern, dass man sich in Südamerika möglichst vom Wasser fernhalten sollte. Señor Jimenez lächelt etwas gezwungen, weil Mr Brighteye ihm zuvorgekommen ist.
Am Abend macht Carag sich auf, um seine Begleitlehrer zu suchen und sie zur Rede zu stellen, da Miss Calloway Milling "Andy" genannt hat. Er findet sie draußen an einer entlegenen Stelle, wo sich die beiden küssen. Carag taumelt verlegen zurück, sodass die Lehrer ihn entdecken, sie sind jedoch nicht wütend auf ihn. Sie enthüllen, dass sie verliebt sind und Carag fragt Mr Brighteye, ob er Miss Calloway deshalb vor kurzem so in Schutz genommen hat. Die Lehrerin erklärt ihm jedoch, dass sie sich damals bei den Zwischenprüfungen in Milling verliebt hat und sie sogar einige Monate zusammen waren, bis Milling ihr immer unheimlicher wurde und sie nach einem Streit sogar geschlagen hat, sodass sie sich schließlich von ihm trennte. Beim Auftritt der Schulband am Besuchstag für Ahnungslose hat sie dann erkannt, dass ihr Mr Brighteye viel mehr bedeutet, da ihr Percussion und seine Gitarre so gut harmoniert haben. Mr Brighteye muss lachen und erzählt Carag, dass Miss Calloway früher Astronautin werden wollte und immer noch ein Teleskop besitzt, durch das sie Carag vielleicht mal schauen lässt. Carag weiß jedoch, dass er das seinem Lehrer überlassen wird und ist fast ein bisschen neidisch auf die beiden. Er geht zurück zu seinen Freunden und verrät ihnen von dieser Begegnung, was natürlich alle begeistert. Brandon fragt sich, was für ein Wandler ihr Kind werden würde, wenn sie eins bekämen und Carag nimmt sich vor, sich darüber zu erkundigen.
Auf dem Rückflug nach Hause traut sich Carag, Mr Brighteye auf Mischlingskinder anzusprechen. Der Lehrer erklärt ihm, dass es keine Mischwesen gibt, sondern die Chance, dass das Kind ein Wandler der ersten Art, der zweiten Art oder sogar ein Mensch wird, jeweils etwa ein Drittel beträgt.
Er leiht Xamber Kleidung, die dieser sich als Mensch für seinen Krankenhausbesuch anziehen kann. Theo fragt Carag, ob er Mr Brighteye und Miss Calloway bitten soll, nachts beim Krankenhaus Wache zu schieben. Carag ist besorgt, dass die anderen Wölfe das Verschwinden des Alphas bemerken könnten, aber Theo versichert ihm, dass Mr Brighteye weiß, wie man sich ungesehen bewegt und es die Wölfe ohnehin nicht wagen würden, ihn zur Rede zu stellen. Am nächsten Tag berichtet Mr Bridger Carag, dass Miss Calloway bei Sonnenuntergang verdächtige Fledermäuse an der Klinik bemerkt hat. Die beiden Lehrer halten die Stellung, bis Mr Bridger und Carag kommen, um Xamber aus dem Krankenhaus zu holen.
In der Nacht ist es soweit und alle machen sich bereit zur Abfahrt. Mr Bridger fragt Mr Brighteye nach der Lage und der Lehrer meint, dass sie besser schnellstmöglich verschwinden, da er eine seltsame Witterung gerochen hat und einer von Millings Helfern womöglich schon nachmittags in der Nähe war. Miss Calloway stimmt ihm zu und sagt den anderen, dass sie nach Verfolgern Ausschau halten werden und dann zur Schule zurückkehren. Kurz darauf meldet Mr Brighteye, dass sie bis jetzt noch nicht verfolgt werden und wünscht ihnen viel Glück.
Nach dem durch Millings Helfer verursachten Autounfall, bei dem Brandon schwer verletzt wird, bringen Mr Bridger und Carag Xamber zur Clearwater High. Dort warten schon Miss Clearwater und Mr Brighteye, die Xamber willkommen heißen. Mr Brighteye bietet ihm an, ihn in den nächsten Tagen zu verarzten und Xamber willigt dankend ein.
Nach Frankies Verschwinden geht der Unterricht zwar weiter wie sonst, es herrscht jedoch eine bedrückte Stimmung. Deshalb verkündet Miss Calloway, dass sie zusammen mit Mr Brighteye am nächsten Freitag eine Bad Taste-Party organisieren wird, bei der sich alle so hässlich anziehen sollen wie möglich. Die Aufheiterung funktioniert und alle freuen sich auf die Feier. Leroy meint zu Carag, dass verliebte Leute ziemlich gute Ideen haben.
Natürlich erscheint Mr Brighteye selbst auf der Party. Er trägt ein knallgrünes Netzhemd über dem nackten Oberkörper, eine Sonnenbrille, ein Goldkettchen und eine dicke goldene Armbanduhr, was Wing und Viola zum Kichern bringt. Er erklärt Carag und den anderen, dass sie die hässliche Gartenzwerg-Dekoration um Mitternacht zerstören dürfen, da sie von einem Garagenflohmarkt sind und fast nichts gekostet haben. Als Tikaani mit den anderen Wölfen erscheint, findet Carag, dass sie eigentlich toll aussieht, aber Mr Brighteye lobt ihr prolliges Outfit. Dann schaut er sich nach Miss Calloway um, die kurz darauf erscheint. Er hebt sie hoch, wirbelt sie herum und küsst sie.

Feindliche Spuren Bearbeiten

Als sich Carag mit seinen Freunden über Milling unterhält, fragt er, was für eine Strafe dieser erhält, wenn er verurteilt wird. Dorian antwortet, dass er vor Kurzem mit Mr Brighteye darüber gesprochen hat. Laut ihm könnte Milling aus der Gemeinschaft der Wandler verstoßen werden.
Beim Warten auf die südamerikanischen Austauschschüler, die sich gerade verspäten, bemerkt Carag Mr Brighteye und Miss Calloway, die ebenfalls beunruhigt Ausschau halten. Er ist froh, dass sie dadurch keine Zeit zum Knutschen haben. Schließlich klingelt Mr Brighteyes Handy, er geht ran und erklärt den anderen anschließend, dass der Bus der Ticos eine Panne hat und sie den Rest des Weges laufen werden. Gemeinsam mit Carag und einigen anderen geht er den Austauschschülern entgegen und ist dadurch rechtzeitig zur Stelle, als Blanca Trudy frisst. Er hilft King und Señorita La Chamba, Blancas Kaiman-Maul zu öffnen und versucht anschließend verzweifelt, Trudy zu beatmen und ihr eine Herzmassage zu geben, nachdem Domino sie herausgezogen hat. Er hat Erfolg und kommt zu dem Schluss, dass Trudy einen gebrochenen Flügel, ein paar Bisswunden und viele kaputte Federn hat. Als er Blanca fragt, was sie sich dabei gedacht hat, meint sie, dass sie Trudy für eine normale Eule gehalten hat.
Während des Austauschs schaut er mit den Schülern im Geschichtsunterricht einen Dokumentarfilm über Werwölfe und unterhält sich beim Abendessen mit Xamber und Mrs Parker.
Nach Frankies Rückkehr berichtet dieser seinen Freunden, was er über Millings Pläne herausgefunden hat. Jeffrey kommt hinzu und die beiden geraten in einen Streit, der jedoch schnell vorbei ist, da Mr Brighteye an ihren Tisch tritt. Er fragt, ob es Probleme gibt und erinnert die Freunde daran, sich auf ihre Praktika vorzubereiten, damit sie sich in der nächsten Woche nicht blamieren.
Vor Carag und Miss Clearwaters Treffen mit Miss Youngblood in Atlanta schlägt Mr Bridger vor, Mr Brighteye als Bodyguard mitzunehmen, auch wenn er die geheime Methode zum Blockieren der Verwandlung nicht kennt. Miss Clearwater meint, dass sie das mit Mr Johnson, dem Vorsitz des Rates, besprechen wird.
Er bringt Tikaani und Carag einen Kakao und bedankt sich bei ihnen, nachdem sie es geschafft haben, zwei Bergsteigern das Leben zu retten. Dennoch wirkt er beunruhigt und diskutiert leise mit den anderen Lehrern, wahrscheinlich über das Treffen mit Miss Youngblood. Mr Johnson hat ihnen gestattet, einen zweiten Erwachsenen mitzunehmen, doch am Tag der Abreise stellt sich heraus, dass Mr Brighteye nicht mitkommen kann. Er hatte am Tag zuvor an einem Karateturnier teilgenommen und sich zwar nicht verletzt, sich aber einen Magen-Darm-Virus eingefangen, sodass er Miss Clearwater und Carag mitteilt, dass er zu schwach ist, um sie zu begleiten. Dabei lässt er sich von Miss Rivergirl mit Kräutertees versorgen und Mr Bridger willigt ein, seinen Platz einzunehmen.
Als sich Miss Youngblood live im Fernsehen verwandeln möchte, versammelt sich fast die gesamte Schule vor dem Fernseher. Carag hört, wie sich die Lehrer leise miteinander unterhalten. Miss Clearwater meint, dass der Rat noch versucht hat, die Sendung aus dem Programm nehmen zu lassen, jedoch ohne Erfolg. Mr Brighteye sagt, dass das ganze eine Katastrophe ist und hat dabei den Arm um die sehr blasse Miss Calloway gelegt. Als sich Miss Youngblood schließlich verwandelt, flucht er.

Zitate Bearbeiten

"Es konnte ja sein, dass er zu seinen Artgenossen hielt, aber bieten ließ er sich von ihnen nichts."
— Carags Gedanken über Mr Brighteye Carags Verwandlung, Seite 101


"Er brauchte seine schwarzen Gürtel in Karate und Taekwondo nicht zu tragen, wir wussten sowieso alle, dass er sie hatte."
— Carags Gedanken über Mr Brighteye Carags Verwandlung, Seite 218


"Die anderen Wölfe hatten sich nur zu zweit getraut, sich mit mir zu duellieren, doch Brighteye brauchte keine Helfer. Der große schwarze Wolf mit den gelben Augen, der mir gegenüberstand, hätte vielleicht sogar meinem Vater Angst gemacht."
— Carags Gedanken über Mr Brighteye Carags Verwandlung, Seite 223


Carag: "Es tut mir leid, ich wollte Sie wirklich nicht…"
Mr Brighteye: "Ich bin’s, der sich entschuldigen muss. Schließlich hab ich angefangen. Aber ich konnte einfach nicht mit ansehen, wie mein bester Schüler durch diese verdammte Prüfung fällt."
— Carag und Mr Brighteye über die Kampfprüfung, bei der sie sich gegenseitig verletzt haben Carags Verwandlung, Seite 226


Mr Brighteye: "Miro, du übst bitte in zweiter Gestalt mit Cookie."
Miro: "Mit einem Opossum? Das ist Beute und kein Rudelmitglied!"
Mr Brighteye: "Cookie ist keine Beute, sondern deine Mitschülerin! Ich will so was nicht mehr hören, nie wieder, klar? Egal, was die anderen Wölfe sagen. Die haben hier nämlich nichts zu melden."
Miro: "Nie wieder, alles klar."
— Mr Brighteye und Miro im Kampfunterricht Hollys Geheimnis, Seite 181


Goodfellow: "Eins ist klar! Daran, dass ich jetzt hier sitze, sind nur die Menschen schuld! Wenn die Menschen nicht wären, könnten wir Woodwalker in Frieden leben und…"
Mr Brighteye: "Ach, nur weil man Ihnen Unrecht getan hat, nehmen Sie sich heraus, selbst Unrecht zu tun? Und wir sind alle zum Teil Mensch, auch Sie!"
— Goodfellow und Mr Brighteye bei Goodfellows Verhör Hollys Geheimnis, Seite 231


Carag: "Wie sind Sie denn klargekommen? Als Sie so alt waren wie ich?"
Mr Brighteye: "Gar nicht. Ich war überall ein Ausgestoßener. In meinem ursprünglichen Rudel in Kanada haben sie gespürt, dass ich anders war. Mir ging’s wie Miro, ich konnte dort nicht bleiben. Also bin ich nach Süden gewandert, aber kein Rudel hat mich aufgenommen, ständig musste ich kämpfen. Bin recht gut darin geworden, wie du vielleicht gemerkt hast."
— Mr Brighteye über seine Vergangenheit Fremde Wildnis, Seite 142


Carag: "Seid ihr denn miteinander klargekommen?"
Mr Brighteye: "Bestens. Wenn er von irgendwelchen attraktiven Elchweibchen geschwärmt hat, die er damals in Norwegen kannte, habe ich einfach weggehört. Leider durfte ich keine Karatetechniken an ihm ausprobieren. Als ich es einmal versucht habe, hat er sich verwandelt und mich mit dem Huf quer durch die Wohnung gekickt."
— Mr Brighteye über seine Freundschaft mit Theo Fremde Wildnis, Seite 142


Wissenswertes Bearbeiten

  • Aus Carags Verwandlung wurde eine Szene gestrichen, in der die Angestellten der Clearwater High eine Schneeballschlacht machen. Darin versuchen Miss Calloway und Mrs Parker, Mr Brighteye in seiner Wolfsgestalt mit einem Schneeball zu erwischen. Er ist jedoch viel zu schnell und weicht ihnen vergnügt hechelnd aus.[4]

Quellen Bearbeiten

  1. Carags Verwandlung , Seite 97
  2. Hollys Geheimnis , Seite 130
  3. 3,0 3,1 Carags Verwandlung , Seite 102
  4. Enthüllt von Katja Brandis


Die Clearwater High
Lehrer
& Co
Lissa ClearwaterTheo SoderbergSherri Rivergirl

James BridgerBill BrighteyeIsidore EllwoodSarah CallowayAmelia ParkerXamberJulian Goodfellow

1. Jahr CaragHollyBrandonLou

JeffreyTikaaniCliffBoMiro
BertaCookieDorianFrankieHenryJuanitaLeroyNellNimbleShadowTrudyViolaWing

2. Jahr AmberEricZoey
3. Jahr EthanLilly