FANDOM


Moment mal, ich kenn dich. Bist du nicht das nette Mädchen aus dem Heim?
— Doris, als sie Holly erkennt Hollys Geheimnis, Seite 255


Doris Silver ist ein Mensch und arbeitet als Hotelputzfrau. Sie adoptiert Holly mit ihrem Mann Kenny.

Aussehen Bearbeiten

Doris Silver ist dünn und wirkt oft etwas erschöpft[1].

Biografie Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Zwei Jahre vor der Woodwalkers-Handlung besuchen Doris und Kenny Silver das Kinderheim, um ein schon etwas älteres Kind zu adoptieren. Holly ist jedoch immer noch wütend auf die Menschen, weil sie ihre Decke nicht benutzen darf, und ist sogar absichtlich frech zu den Silvers, obwohl sie sich sonst gut verstehen. Sie kommen eine Woche später noch einmal vorbei, doch Holly ist zu diesem Zeitpunkt gerade ausgerissen.

Hollys Geheimnis Bearbeiten

Holly besucht die Silvers in Hörnchengestalt, da sie sich zu sehr für den Vorfall vor zwei Jahren schämt, um als Mensch mit ihnen zu reden. Carag schafft es, sie schließlich doch zu überreden, und begleitet sie in die Nähe des Hauses der Silvers, bevor er sich versteckt und sie beobachtet. Als Holly klingelt, schauen die Silvers gerade Basketball. Doris geht zur Tür und ist zunächst verwirrt, doch dann erkennt sie Holly und auch Kenny kommt dazu. Sie lädt sie auf einen Kakao ein, auf dessen Tasse das Hörnchen Sunday (also Holly in Zweitgestalt) abgebildet ist. Holly unterhält sich ein wenig mit ihnen und Carag schleicht sich davon.
Am nächsten Tag erzählt Holly Carag, wie die Silvers versucht haben, ihr Sunday zu zeigen und das Hörnchen mit Nüssen anzulocken, was natürlich nicht funktioniert hat. Sie denken sogar darüber nach, Holly zu adoptieren, was sie dann schließlich auch tun.

Fremde Wildnis Bearbeiten

Kurz vor dem Besuchstag an der Clearwater High unterhalten sich Carag, Holly und Brandon über ihre Eltern. Holly kündigt an, dass die Silvers am Termin für Ahnungslose auftauchen werden und erinnert ihre Freunde daran, sich in ihrer Gegenwart zu benehmen, damit die Silvers nicht erfahren, dass es Woodwalker gibt. Carag weiß, dass die Silvers mit Holly oft Ausflüge machen, zum Beispiel eine Schneemobil-Tour.
Am Besuchstag ist Holly nervös, weil die Silvers eine Weile brauchen, um zu erscheinen, und sie glaubt, dass sie vielleicht gar nicht kommen werden. Carag versichert ihr, dass sie sich keine Sorgen machen soll, dann stürmt Holly auf die Toilette - genau in dem Moment, als die Silvers erscheinen. Doris ist beeindruckt von der Schönheit der Schule und klopft dem Baum in der Eingangshalle auf die Rinde, während sie sich nach Holly umsieht. Kenny redet mit Carag und auch Doris begrüßt ihn, dann sieht sie, dass Holly auf sie zugerannt kommt. Holly drückt sie und führt ihre Pflegeeltern anschließend in der Schule herum.
Als Miss Clearwater den Schüleraustausch nach Costa Rica ankündigt, sind die Silvers sofort einverstanden und unterschreiben für Holly. Doris schwärmt vom Regenwald, den sie schon immer mal sehen wollte, doch Holly wendet ein, dass es dort gefährliche Tiere gibt. Kenny lacht und meint nur, dass man diese Tiere ja normalerweise nicht sieht, woraufhin Bo sich über seine Ahnungslosigkeit amüsiert und Kenny ihm einen verständnislosen Blick zuwirft.

Zitate Bearbeiten

"Ah, und da kommt Holly schon. Falls es kein Tornado ist."
— Doris Silver über Holly Fremde Wildnis, Seite 70


Familie Bearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
Mr Lewis
(Wandler)
 
Mrs Lewis
(Wandlerin)
 
Doris Silver
(Mensch)
 
Kenny Silver
(Mensch)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Holly Lewis
(Wandlerin)
 
 
 
 
 
 


Quellen Bearbeiten

  1. Hollys Geheimnis , Seite 255