FANDOM


Hollys Geheimnis ist der dritte Band der Woodwalkers-Reihe von Katja Brandis. Auf dem Cover ist Holly abgebildet.

Klappentext Bearbeiten

Was wäre ein Gestaltwandler ohne seine Freunde? Nach seinem letzten Kampf gegen den rachsüchtigen Andrew Milling ist Carag glücklicher denn je, Brandon und Holly an seiner Seite zu wissen. Doch seit ihr neuer Vormund droht, Holly von der Schule zu nehmen, benimmt sich die Rothörnchen-Wandlerin äußerst seltsam. Als sich rund um die Clearwater High merkwürdige Diebstähle ereignen, ist Carag sofort in Alarmbereitschaft: Ob am Ende Holly hier ihre Finger im Spiel hat? Oder sind es doch die Wölfe, die einen Keil zwischen ihn und seine Freunde treiben wollen?

Handlung Bearbeiten

Kapitel 1: Heiße Fontänen Bearbeiten

Jahre vor Beginn der Haupthandlung möchte Carag mehr über Handys herausfinden und begibt sich dafür zum Old Faithful. Durch seine mangelnden Erfahrungen mit Menschen erregt er jedoch Aufsehen und wird bei der Flucht fast von einem Geysir verdampft.
In der Gegenwart übt Mr Bridger mit der Klasse, wie man als Tier mit dem Handy einen Notruf senden kann. Carag ist wenig erfolgreich, doch Brandon hat die rettende Idee, die Zunge zu benutzen.

Kapitel 2: Füchse, Würstchen und ein scheußlicher Besucher Bearbeiten

Nach der Stunde erhält Carag Besuch von Theo, der ihm mitteilt, dass Milling einen neuen und besonderen Verbündeten hat, ohne jedoch mehr darüber zu wissen. Die nächste Unterrichtsstunde ist das neue Fach Tiersprachen beim Grizzly-Wandler Mr Goodfellow, der von allen gemocht wird, doch Carag kann nur an das bevorstehende Treffen mit seiner Familie denken, für das er sich wenig später Würstchen bei Miss Rivergirl besorgt. Auf dem Weg zur nächsten Stunde begegnet er einem menschlichen Besucher und betätigt den Menschenalarm, um die anderen Wandler zu warnen.

Kapitel 3: Schock am Morgen Bearbeiten

Der Besucher stellt sich als Mr Crump, Hollys neuer Vormund, vor und möchte Miss Clearwater sprechen, die jedoch auf Vortragsreise ist und von Mr Ellwood vertreten wird. Carag geht Holly aus dem Unterricht holen und hört mit, wie Mr Crump ihr und Mr Ellwood vorschlägt, sie auf eine andere Schule zu schicken, weil sie keine schulischen Fortschritte erzielt. Holly verlässt wütend den Raum und versteckt Mr Crumps Autoschlüssel im Wald.

Kapitel 4: Nichts wie weg Bearbeiten

Carag beschließt, Mr Crump zu helfen und findet auf dem Weg dorthin heraus, dass die Wölfe seine Würstchen gestohlen haben. Jeffrey scheint wütender und gleichzeitig selbstsicherer als üblich, was Carag verunsichert. Tikaani entschuldigt sich bei ihm für das Verhalten der Wölfe und Carag kann dafür sorgen, dass Mr Crump seine Schlüssel findet und abreist. Beim Mittagessen beschließt Holly, abzuhauen, damit sie nicht auf der normalen Highschool landet und ihre Freunde willigen ein, ihr dabei zu helfen.

Kapitel 5: Es war einmal eine Grillparty Bearbeiten

Kurz darauf ist Unterricht bei Mr Bridger, der von einer Grillparty erzählt, auf die er sich als Kojote einst geschlichen hat. Carag spricht mit ihm über Millings neuen Verbündeten und darüber, dass er das Treffen mit seiner Familie verschieben muss. Mr Bridger schlägt vor, statt Würstchen Medizin mitzunehmen und gibt Carag bereitwillig Miss Clearwaters Handynummer. Carag ruft sie an, kann aber kurz darauf nur seine Pflegemutter erreichen, die sich freut, dass er zur bevorstehenden Skitour mitkommen kann. Er bittet sie wegen Holly um Hilfe, aber sie kann den Fall nicht übernehmen.

Kapitel 6: Unerwartete Gesellschaft Bearbeiten

In der Nacht schleicht sich Holly in Begleitung von Carag und Brandon aus der Schule, wobei Carag Mrs Parker ablenken muss, die als Mops draußen unterwegs ist. Im Wald stoßen sie auf seltsame Geräusche und kurz darauf auf den Wolfswelpen Miro, der ein von seinem Rudel ausgesetzter Wandler ist. Er möchte nicht mit ihnen zur Clearwater High kommen, weshalb Holly widerstrebend zustimmt, bei ihm zu bleiben.

Kapitel 7: Schock am Vormittag Bearbeiten

Zurück an der Clearwater High gehen Carag und Brandon zu Tikaani, um ihr von Miro zu erzählen. Am Morgen werden im Verwandlungsunterricht neue Lernexpeditionen verteilt und Lou setzt sich ihrem Vater gegenüber für Holly ein, die dank seiner mangelnden Unterstützung weglaufen musste. Als Leroy sich vor Schreck über seine Lernexpedition verwandelt, muss er sich im Schrank verstecken, da Mr Crump erscheint, um Holly mitzunehmen. Bei der Durchsuchung des Zimmers trifft Mr Crump jedoch auf Leroy, der ihn mit einer Stinksalve besprüht, sodass er die Schule wieder verlässt.

Kapitel 8: Zweiter Schock am Vormittag Bearbeiten

Wenig später brechen Carag und die anderen Teilnehmer seiner Lernexpedition - Jeffrey und Nell - zu einer Bank auf, um dort für ihren Auftrag Geld einzuzahlen. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Bank über Nacht ausgeraubt wurde. Nell begibt sich in ihrer zweiten Gestalt in die Bank und findet heraus, dass die Schließfächer alle aufgebrochen sind, der Tresorraum aber die ganze Zeit abgeschlossen war. Carag und Nell finden ein Stück Papier, das nach fremdem Puma riecht, sodass Carag ein ungutes Gefühl bekommt. Da sie in dieser Bank kein Geld einzahlen können, schließt das Team den Auftrag in einer anderen Filiale ab.

Kapitel 9: Jedes einzelne Schnauzenhaar Bearbeiten

Beim Abendessen tauschen sich die Schüler über ihre Lernexpeditionen aus und Carag teilt seinen Fund mit Brandon, der nicht glauben will, dass Milling dahintersteckt. In der Nacht besucht Carag Holly und Miro, doch nur Letzterer ist da, sodass die beiden jagen gehen. Wenig später kommt Holly zurück, weicht Carags Fragen über ihr Verschwinden jedoch aus.
Zurück an der Schule trifft Carag auf Tikaani, die als Wölfin draußen auf ihn wartet. Die beiden raufen kurz miteinander, dann berichtet Carag Brandon, wie seltsam sich Holly verhält. Brandon schlägt vor, in der folgenden Nacht bei der Bank nach Hinweisen zum Täter zu suchen.

Kapitel 10: Schneekatze Bearbeiten

Am nächsten Morgen bringt Theo Carag zu den Ralstons. Auch Lou fährt mit, da sie unterwegs zu ihrer Familie ist. Sie erzählt Carag, dass die Wölfe sie bestohlen haben - wahrscheinlich, weil Carag sie mag. Beim Skifahren hat Carag anfangs Probleme, wird aber dank seiner zweiten Gestalt schnell zum Profi. Er muss Melody mehrere Male daran erinnern, niemandem etwas von seinem Geheimnis zu verraten und kommt beim Schauen eines Polizeiberichts auf den Gedanken, dass ein Woodwalker hinter dem Banküberfall stecken könnte. In der Nacht bricht er zu seinem geplanten Treffen mit Brandon auf.

Kapitel 11: Spurensuche Bearbeiten

Carag und Brandon machen sich auf den Weg zur Bank und und finden jedoch ein Tierhaar sowie Hollys Witterung. Als sie Holly und Miro besuchen, erfahren sie, dass Holly wieder lange weg war. Das bestärkt ihre Vermutung, dass Holly etwas mit dem Einbruch zu tun hat.
Zurück bei den Ralstons ruft Miss Clearwater ihn endlich zurück, sodass er ihr von Holly und Miro erzählen kann. Miss Clearwater möchte, dass Carag Miro zur Schule bringt. Da es noch früh am Morgen ist, deckt Carag im Dunkeln den Tisch für die Ralstons und erschrickt dabei Anna fast zu Tode, die zur Beruhigung den Fernseher einschaltet. Dort ist erneut von einem Einbruch die Rede und Carag verdächtigt Holly immer mehr.

Kapitel 12: Schwere Entscheidung Bearbeiten

In der Nacht bricht Carag erneut zu Miro auf, um ihn zur Clearwater High zu bringen. Holly begleitet ihn, da sie unbedingt zurück möchte. Sie treffen sich vor der Schule mit Brandon, bevor Jeffrey mit seinem Rudel erscheint, um Miro zu begrüßen. Tikaani kommt hinzu und beschwert sich bei Jeffrey, weil er so unsanft mit Miro umgeht. Um zu entscheiden, ob Miro sich Jeffreys Rudel oder Carags Freunden anschließen soll, stimmt Carag einem Kampf gegen die Wölfe zu.

Kapitel 13: Gegen die Strömung Bearbeiten

Da die Wölfe den Schauplatz des Kampfes bestimmen dürfen, wählen sie den Fluss aus. Trotz der für Carag ungünstigen Bedingungen sind er, Brandon und Tikaani den Wölfen überlegen, doch dann erscheint ein Schwarm Fledermaus-Wandler, der die drei angreift und die Wölfe den Kampf gewinnen lässt.

Kapitel 14: Chaos-Montag Bearbeiten

Beim Frühstück am nächsten Morgen lernt Miro Mr Brighteye kennen, mit dem er sich gut versteht. Der Lehrer sagt Carag und Tikaani, dass er Miros Rudel aufspüren möchte, egal wie riskant es ist. Bevor Holly Carag erklären kann, wo sie die letzten Nächte über gewesen ist, erscheint Mr Crump in Begleitung von zwei Polizisten, um Holly mitzunehmen. Sie liefern sich eine Verfolgungsjagd, an deren Ende Holly schließlich geschnappt wird und deshalb ab sofort auf die Jackson Hole High School gehen muss.

Kapitel 15: Wolfsaugen Bearbeiten

Nach Mr Bridgers Mathe-Unterricht fallen ihm die Fledermausbisse auf, sodass Carag ihm von dem seltsamen Vorfall berichtet. Beide sind ratlos, verdächtigen jedoch Milling. Kurz darauf muss Carag im Verwandlungsunterricht die Verwandlung im Sprung demonstrieren und beobachtet mit den anderen, wie Miro sich erstmals bewusst in seine Menschengestalt verwandelt.

Kapitel 16: Zwei Ausraster Bearbeiten

Carag begegnet Mr Goodfellow, der ihn bittet, ihm von Miss Rivergirl einige Sirupwaffeln zu bringen. In seinem Unterricht kurz darauf rastet Mr Goodfellow aus, weil Jeffrey eine Wespe erschlagen hat und verblüfft damit Carag und die anderen. Mr Bridger stellt Teams zusammen, um Mr Crump zu beobachten und Holly in der Highschool zu besuchen; Letzteres soll Carag zusammen mit Berta und Henry übernehmen.
Am Abend bekommt Carag in seinem Zimmer Besuch von Miro, der ihm unabsichtlich verrät, dass sich Jeffreys Rudel mit Milling verbündet hat. Er geht zu Miss Clearwater, um ihr davon zu berichten, doch Miros Worte sind ihr nicht Beweis genug, um etwas zu unternehmen. Als Carag am nächsten Morgen zu seiner Highschool-Expedition aufbricht, bemerkt er auf dem Gang, dass jemand eins von Mrs Parkers Bildern übermalt hat, aber der Täter gibt sich nicht zu erkennen.

Kapitel 17: Expedition Highschool Bearbeiten

An der Highschool begegnen Carag und die anderen Anthony, der ihnen erzählt, dass Holly bereits Einiges angestellt hat. Auf der Suche nach ihr bemerken die Freunde immer mehr Anzeichen dafür und werden Zeuge, wie Holly einen der Lehrer ärgert und zum Schuldirektor muss. Carag und die anderen wollen das Gespräch belauschen, aber sie werden vom Hausmeister entdeckt und müssen aus der Schule fliehen.

Kapitel 18: Geständnisse Bearbeiten

Als Holly am Abend zurückkehrt, stellt Carag sie wegen ihres Verschwindens zur Rede. Sie versichert ihm, dass sie nichts mit den Überfällen zu tun hat und erzählt von ihrer Vergangenheit im Waisenhaus. Dort durfte sie ihre Lieblingsdecke nicht verwenden, weshalb sie schlecht gelaunt war und ein Ehepaar vergrault hat, das sie adoptieren wollte. Sie ist in letzter Zeit so oft verschwunden, weil sie dieses Ehepaar, die Silvers, als Hörnchen besucht. Carag schlägt vor, das auch mal als Mensch zu tun und sie machen sich den nächsten Abend als Termin aus.

Kapitel 19: Für die Katz Bearbeiten

Am nächsten Morgen wird Holly wieder zur Jackson Hole High School gefahren und Carag begegnet Mr Goodfellow, der sich seltsam verhält. Carag bemerkt, dass wieder ein Bild von Mrs Parker übermalt wurde und fragt sich, ob der Lehrer dahintersteckt. Im Unterricht bei Mrs Calloway geht es um Sprichwörter, die mit Tieren zu tun haben und Mrs Calloway deutet an, dass es Legenden über Wandler mit zwei Tiergestalten gibt, wird jedoch vom Pausenklingeln unterbrochen.

Kapitel 20: Der Eindringling Bearbeiten

Die letzte Stunde an diesem Tag ist Kampf und Überleben. Carag übt menschliche Kampftechniken mit Brandon, während Miro gegen Cookie kämpfen soll. Er weigert sich zunächst, weil Opossums Beutetiere sind, doch Mr Brighteye ermahnt ihn wegen dieser Einstellung. Miro kämpft gegen Cookie, hat jedoch keine Chance. Carag bemerkt fassungslos, wie Tikaani sich wieder Jeffreys Rudel anschließt.
Stunden später bricht Carag mit Holly zu den Silvers auf. Dabei begegnen sie Mr Goodfellow, der in ein fremdes Haus eindringt. Die beiden folgen ihm in ihrer zweiten Gestalt und der Lehrer entpuppt sich als der Einbrecher von Jackson. Er wirft einen Brieföffner nach Carag und Holly springt dazwischen, sodass Carag sie beiseite schlägt. Sie steht nach ihrem Aufprall nicht wieder auf und Carag vermutet erschrocken, dass er Holly getötet hat. Mr Goodfellow verwandelt sich in einen Grizzly und geht zum Angriff über.

Kapitel 21: Krallen und Zähne Bearbeiten

Carag und Goodfellow liefern sich einen harten Kampf. Es gelingt Carag, Goodfellow im Bad einzusperren, doch es stellt sich heraus, dass sich dieser nicht nur in einen Bären verwandeln kann: Goodfellow hat eine dritte Gestalt als Wespe und kann durch das Schlüsselloch aus dem Badezimmer entkommen.

Kapitel 22: Sieben Leben Bearbeiten

Der Kampf geht weiter und Goodfellow, wieder ein Grizzly, verfolgt Carag durch das Haus. Sie brechen durch ein Fenster und fallen mehrere Stockwerke nach unten, bevor Goodfellow sich aufrappelt, zurückverwandelt und als Mensch im Wald verschwindet. Holly kommt wieder zu sich und kurz darauf erscheint auch Brandon, der fassungslos wegen der Enthüllung ist. Die Freunde berichten Miss Clearwater, was geschehen ist und einige Lehrer und Schüler machen sich auf die Suche, während Mr Bridger Goodfellows Besitztümer durchsucht. Da keine Beute darunter ist, schlussfolgert er, dass Goodfellow bei seinem Versteck sein muss.

Kapitel 23: Welpenweisheit Bearbeiten

Carag und Brandon kombinieren, wie Goodfellow bei den Einbrüchen vorgegangen sein muss. Als Tikaani zu ihnen kommt, sagt Carag ihr, dass Jeffrey sich mit Milling verbündet hat, aber Mr Brighteye nimmt die Wölfin mit auf die Suche nach Goodfellow, bevor sie richtig darüber reden können. Da sich auch fast alle anderen Lehrer und Schüler an der Suche beteiligen, ist Carag bald mit Miro allein. Von ihm erfährt er zufällig, dass Goodfellow nach den Geysiren im Nationalpark riecht und erkennt, dass der Tripel-Wandler dort sein Versteck haben muss. Es stellt sich jedoch heraus, dass kein Lehrer mehr an der Schule ist, sodass Carag Nell bitten muss, sie zum Versteck zu fahren.

Kapitel 24: Schwefelschwaden Bearbeiten

Nell ist wenig begeistert von Carags Plan, stimmt aber schließlich zu und auch Miro braucht einige Anläufe, um Theos Auto zu betreten. Nell gelingt es eher schlecht als recht, den Wagen zu steuern und verwandelt sich versehentlich, sodass Carag das Fahren übernehmen muss. Sie schaffen es, das Geysirgebiet zu erreichen und Carag spürt, dass ein weiterer Wandler in der Nähe ist.

Kapitel 25: Hinterhältig Bearbeiten

Carag weist seine Freunde an, beim Auto zu bleiben, während er selbst nach Goodfellow sucht. Er verwickelt den Tripel-Wandler in ein Gespräch, um anhand seiner Gedanken-Lautstärke seinen Aufenthaltsort zu finden und erfährt dabei, dass Goodfellow Geld sammelt, um sein Revier in Kanada vor der Zerstörung durch Ölgräber zu retten. Er greift Carag aus dem Hinterhalt an und verrät ihm, dass er mit Milling zusammenarbeitet und Nell gefangen hält. Carag findet sie bei den Geysiren, wo sie als Maus dicht neben einem solchen feststeckt. Er kann sie mit einigen Gegenständen aus dem Auto befreien und beobachtet, wie Goodfellow seine Beute holt. Als dieser sich gerade kurz in eine Wespe verwandelt, erscheint Miro, der das Insekt mit einer Blechdose einfängt.

Kapitel 26: Schuld und Beute Bearbeiten

Zurück an der Clearwater High darf Carag an Goodfellows Verhör teilnehmen, dem sonst nur Lehrer beiwohnen. Hier erfährt er abermals von Goodfellows Vergangenheit und seiner Motivation, Milling zu unterstützen. Miss Clearwater verständigt den Rat und ermahnt Carag wegen seiner riskanten Aktion, bevor er aufbricht, um seinen Freunden von den Ereignissen zu erzählen.

Kapitel 27: Wolfsgesang Bearbeiten

Auf dem Weg zu ihnen hört Carag Wolfsgeheul und versammelt sich mit den anderen Schülern an den Fenstern, um zu beobachten, was vor sich geht. Es handelt sich um Miros Rudel, das den Welpen zurückfordert und Miss Clearwater tritt ihnen gegenüber, wobei sie sich vor den Augen der Wölfe in einen Adler verwandelt. Miros Mutter beharrt darauf, ihren Sohn mitzunehmen, was die Schulleiterin auch zulässt - doch als Miro zurückblickt und Miss Clearwater als Mensch sieht, verwandelt er sich instinktiv und sein Rudel flieht wie schon beim ersten Mal vor ihm, sodass Cliff ihn zurück nach drinnen bringt.

Kapitel 28: Der Hügel Bearbeiten

Während die anderen Schüler zurück auf ihre Zimmer gehen, beobachtet Carag, wie Jeffrey sich davonschleicht. Er folgt ihm nach draußen, doch Trudy alarmiert Jeffrey, sodass Carag sich ihm stellen muss. Carag versucht, ihm das Bündnis mit Milling auszureden, während Jeffrey darauf besteht, dass Carag sich ihnen ebenfalls anschließt. Als Carag ablehnt, beschwört Jeffrey Verstärkung in Form von Sheila und weiteren Schlangen sowie Fledermäusen und Luchsen, die Carag in den Bäumen den Weg abschneiden. Carag ruft mittels Fernruf um Hilfe und einige Lehrer erscheinen, um die Feinde zu vertreiben. Jeffrey hat sich zwar aus dem Staub gemacht, doch sie werden Zeuge, wie Milling persönlich mit einem Helikopter davonfliegt.

Kapitel 29: Silver Sunday Bearbeiten

Nach diesen Ereignissen kann Carag endlich Brandon und Holly von den Geschehnissen mit Goodfellow berichten. Holly geht noch ein letztes Mal auf die Menschen-Highschool, bevor sie mit Carag zu den Silvers aufbricht. Das Ehepaar freut sich sehr, Holly zu sehen und lädt sie nach drinnen ein. Carag schleicht sich davon, um die drei allein zu lassen, da ihn ihre Unterhaltung nichts angeht.

Kapitel 30: Football und frische Farbe Bearbeiten

Statt direkt zur Schule zurückzukehren, besucht Carag die Ralstons. Anna tauscht einige Neuigkeiten mit ihm aus und erzählt, dass der Footballtrainer der Jackson Hole High School angerufen hat, um Carag erneut in die Mannschaft einzuladen. Marlon ist entsetzt darüber, doch Carag lehnt das Angebot dankend ab und wird wenig später von Theo abgeholt, der Holly und ihn zurück zur Clearwater High bringt. Holly erzählt ihm, dass die Silvers darüber nachdenken, sie zu adoptieren. In der Schule treffen sie auf Lou und es stellt sich heraus, dass sie es ist, die Mrs Parkers Bilder übermalt.

Kapitel 31: Die Suche Bearbeiten

Am folgenden Samstag fährt Mr Bridger Carag zum Revier seiner Familie. Er hat sowohl Medizin als auch frische Würstchen dabei und seine Familie freut sich über alles davon. Nur sein Vater Xamber ist skeptisch wegen der Medizin, da er darauf besteht, dass es ihm gut geht. Dennoch willigt er ein, die Medizin zu nehmen und Carag berichtet von der Clearwater High und seinen Freunden dort. Als er auch Anna erwähnt, ist seine Mutter Nimca traurig, weil er beide von ihnen liebt. Auch Xamber ist verbittert und Carag befürchtet, dass sein Vater ihn zwingen möchte, wieder als Puma zu leben.

Kapitel 32: Sonnenaufgang Bearbeiten

Am nächsten Morgen beobachten Carag und Xamber gemeinsam den Sonnenaufgang. Obwohl Xamber weiß, dass sein Sohn mehr Erfahrung mit den Menschen hat als er, bittet er ihn, sich von ihnen fernzuhalten. Carag weigert sich jedoch und Xamber bewundert ihn dafür, dass er mittlerweile seine Meinung sagt, statt zu lügen. Der Junge überlegt weiter, wie er seinen Vater von den Menschen überzeugen kann und kommt während der Rückfahrt zur Clearwater High auf die Idee, Xamber wegen seiner Verletzung in ein Krankenhaus zu bringen. Mr Bridger ist wenig begeistert.
Beim Eintreffen an der Schule herrscht ungewöhnliche Aufregung und die beiden erfahren von Frankie, dass Goodfellow durch einen als Ratsbote getarnten Verbündeten Millings entkommen konnte. Carag ist sich bewusst, dass Jeffrey dabei geholfen hat. Holly begrüßt ihn stürmisch und verkündet, dass die Silvers sie adoptieren werden und sie deshalb nicht mehr auf die Jackson Hole High School gehen muss. Die Freunde freuen sich mit ihr und beobachten, wie Jeffrey von seinem Vater angerufen und wegen der gestohlenen Würstchen angeschrien wird. Carag wird abermals bewusst, wie viele Woodwalker zu ihm halten und dass die Clearwater High der richtige Ort für ihn ist, egal was seine Familie sagt.

Illustrationen von Claudia Carls Bearbeiten

Ganzkörper-Abbildungen

Fußabdrücke

In diesem Band hinzugekommen Bearbeiten