FANDOM


Ja[, du hast einen dritten Verweis]. Du hast schließlich meine Anweisungen missachtet, die recht deutlich waren, oder? Aber ich lege großen Wert darauf, dass du weiter auf meine Schule gehst, Carag. Und wenn es Medaillen für Woodwalker gäbe, dann würdest du eine bekommen.
— Lissa Clearwater zu Carag, nachdem er Melody gerettet hat Gefährliche Freundschaft, Seite 242


Lissa Clearwater ist eine Weißkopfseeadler-Wandlerin und die Gründerin und Leiterin der Clearwater High. Sie unterrichtet außerdem Biologie und Chemie.

Aussehen Bearbeiten

Lissa Clearwater ist groß und schlank. Sie hat ein strenges herbes Gesicht mit leicht gebogener Nase, geisterhaft weiße kurz geschnittene Haare[2], die sie sich ab Feindliche Spuren länger wachsen lässt[3], und gelbbraune Augen[4].

Biografie Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Miss Clearwater und Miss Calloway gehen gemeinsam zur Schule und sind gut miteinander befreundet, da sie beide Woodwalker sind und so zusammen Abenteuer erleben - zum Beispiel muss Miss Calloway sie manchmal in der Schule entschuldigen, weil sie sich aus Versehen teilverwandelt. Sie zerstreiten sich jedoch als Jugendliche und treffen sich erst viele Jahre später zufällig in Jackson Hole wieder, wo sie sich miteinander versöhnen.
Drei Jahre vor Beginn der Woodwalkers-Handlung gründet Miss Clearwater dort die Clearwater High, eine Schule für Woodwalker-Kinder, bei der auch Miss Calloway ein Gründungsmitglied ist. Auch ihr Sohn Jack gründet eine Schule, die Blue Reef High in Florida.

Carags Verwandlung Bearbeiten

Miss Clearwater entdeckt Carag an der Jackson Hole High School, als sie dort einen Vortrag über Adler hält. Sie schickt Shadow und Wing, um ihn zu beobachten, und begegnet ihm schließlich selbst auf seinem Weg zur Schule, wo sie ihn dank ihrer Adler-Zweitgestalt immer wieder überholt. Als er schließlich verwirrt anhält, beginnt sie, ihn über die Welt der Woodwalker aufzuklären. Sie lädt ihn auf die Clearwater High ein und sagt ihm schließlich, seine Entscheidung den Raben mitzuteilen, bevor sie als Adler davonfliegt.
Sie bringt gerade Nimble zu seinem neuen Zimmer, als Carag eintrifft. Nimble ist sichtlich in Panik darüber, als Kaninchen mit einem Puma ein Zimmer zu teilen, sodass Miss Clearwater ihm ein Einzelzimmer gibt. Sie fordert Holly auf, in ihr Büro zu kommen, und sagt Carag und Theo, dass Carag wohl zu Brandon ziehen muss. Sie zeigt ihm sein Zimmer und gibt ihm ein paar Schulbücher.
Miss Clearwater findet Carag in seinem Zimmer, als dieser den Ralstons die Schule zeigt. Sie schafft es gerade noch rechtzeitig, die Ralstons aus dem Zimmer zu locken, bevor sie Brandons Hufabdruck bemerken, aber wenig später begegnen sie eben diesem Bison auf dem Flur. Miss Clearwater versucht, die Situation mit Biologieunterricht zu erklären, und spendiert allen in der Cafeteria ein Eis. Als sich herausstellt, dass Holly Annas Portemonnaie stibitzt hat, fordert Miss Clearwater sie zunächst dazu auf, sich zurück in einen Mensch zu verwandeln und das Portemonnaie zurückzugeben, doch Melody bemerkt Holly. Dorian springt ein und gibt vor, dass Holly sein Haustier ist, und nach einer erneuten Aufforderung von Miss Clearwater gibt Holly das Portemonnaie schließlich zurück.
Nachdem Carag von seinem Treffen mit Andrew Milling zurückgekehrt ist, beschließt er, Miss Clearwater nach dem Biologieunterricht vor ihm zu warnen. Statt ihm jedoch zu glauben, meint sie nur, dass Milling ein wichtiger Mann ist, der viel Gutes für Woodwalker getan hat, und dass er Carag vertraut. Sie möchte nichts über Carags Befürchtungen hören und rät ihm, möglichst viel von Milling zu lernen.
Sie unterbricht Mrs Parkers Unterricht, um Carag, Holly und Brandon mit auf ihr Büro zu nehmen. Dort lässt sie sich von deren nächtlicher Aktion berichten, wobei Carag die Schuld auf sich nimmt, damit Holly keinen dritten Verweis bekommt und somit von der Schule fliegt. Auch Brandon bestätigt diese Version, sodass Miss Clearwater nur den Jungs einen Verweis erteilt und Carag daran erinnert, bedachter zu handeln.
Wie die anderen Lehrer ist sie bei den Zwischenprüfungen in Kampf und Verwandlung anwesend. Sie liest die Namen vor, die von Sherri Rivergirl für die Kampfprüfung ausgelost werden, und disqualifiziert Amber, als diese im Kampf gegen Juanita Ameisengift ausstößt. Als Milling auftaucht, um sich die Prüfungen anzusehen, schickt sie seine Begleiter nach draußen und sagt, dass es eine große Ehre sei, ihn hier zu haben. Sie fragt Carag vor seiner Verwandlungsprüfung, ob er noch Zeit zur Vorbereitung brauche, und weist ihn darauf hin, dass Hilfsmittel nicht erlaubt sind, als Mr Ellwood seine Duftbeutel entdeckt.
Miss Clearwater besucht Carag, als dieser nach seiner Flucht vor den Jagdhunden in der Clearwater High aufwacht. Sie erzählt ihm, dass sie Mr Brighteye einen Verweis erteilt hat, da er Carag in der Kampfprüfung verletzt hat, doch Carag bittet sie, den Verweis aufzuheben, weil er die Prüfung sonst nicht bestanden hätte. Sie verlässt kurz den Raum und kommt mit Mr Ellwood zurück, um Carag zu sagen, dass er die Verwandlungsprüfung durch seine außerordentliche Leistung bei den Jagdhunden nachträglich bestanden hat. Mr Bridger holt sie und Mr Brighteye, als Carag eine Fliege als Millings Spion enttarnt. Sie bringt die Fliege dazu, sich zu verwandeln, schafft es aber nicht, dass er Informationen preisgibt, und muss ihn schließlich gehen lassen, nachdem sie Fotos gemacht und Fingerabdrücke genommen hat.

Gefährliche Freundschaft Bearbeiten

Miss Clearwater beaufsichtigt die Schüler bei ihrer Silvesterparty in der Stadt. Sie erklärt ihnen, dass Menschen es komisch finden, wenn man Silvester nicht feiert, und mahnt Jeffrey und sein Rudel zur Ordnung, als sie Feuerwerk auf andere werfen. Um Mitternacht wünscht sie allen ein frohes neues Jahr.
Nachdem Carag, Brandon und Holly von ihrer ersten Lernexpedition zurückkehren, erstatten sie Miss Clearwater Bericht. Sie ist wütend auf Holly, weil sie ein solches Chaos verursacht hat, gibt aber niemandem eine Verwarnung. Wenig später, beim Abendessen, teilt sie ihnen die Noten aus, wobei Carag erleichtert ist, dass noch eine Drei herausgekommen ist. Als Nell ihr ebenfalls Bericht erstatten möchte, ist Miss Clearwater froh, dass bei ihrer Lernexpedition dank Jeffrey alles gut ausgegangen ist. Nell ist schockiert und erzählt ihr die richtige Version der Geschichte, worauf Miss Clearwater meint, Juanita zu fragen und dass sie die Note am nächsten Tag bekommen werden.
Als Carag von Debbie zu ihrer Geburtstagsparty eingeladen wird, möchte er Miss Clearwater um Erlaubnis bitten. Er findet sie nicht in ihrem Büro, sondern in ihren Privaträumen, wo sie gerade an einem Indianerkopfschmuck aus ihren eigenen Federn bastelt. Sie meint, dass Carag gerade nicht stört und lässt ihn auf die Party gehen. Außerdem fragt sie ihn, ob er Lou mitnehmen wird, was ihn rot werden lässt. Er verabschiedet sich, aber bevor er geht, sagt sie ihm noch, dass seine kommende Lernexpedition von großer Wichtigkeit ist.
Am nächsten Tag vergibt sie die Lernexpeditionen zusammen mit Mr Bridger und winkt Carag, Lou und Frankie beiseite. Sie erklärt ihnen, dass sie die Jackson Hole High School besucht hat und gespürt hat, dass Henry Wilkins ein Wandler ist. Da sie jedoch nicht weiß, was Henry für ein Tier ist, sollen die drei beim Auskundschaften besonders vorsichtig sein und nicht mit ihm sprechen. Während ihrer Mission sind sie außerdem vom Unterricht befreit, was die drei erfreut.
Als Theo Carag, Lou und Frankie zurück zur Clearwater High fährt, nachdem sie von Millings Helfern angegriffen wurden, werden sie von Miss Clearwater, Mr Brighteye und Mr Bridger empfangen. Sie fragt, wer sie angegriffen hat und ob er noch in der Nähe ist, während Mr Brighteye sich verwandelt und als Wolf die Lage überprüfen geht. Carag erklärt ihr, was passiert ist, aber sie glaubt ihm nicht, dass Milling dahintersteckt, auch wenn Lou und Mr Bridger ihm zustimmen, dass Milling ihm gedroht hat. Miss Clearwater beschließt, Carag nicht mehr auf Lernexpeditionen zu lassen, da es außerhalb der Schule für ihn zu gefährlich ist. Dafür gibt sie den Freunden eine glatte Eins für ihre Lernexpedition und sagt ihnen, dass sie Henry bald auf die Schule einladen wird.
Trotz des Verbots schleichen sich Carag und Holly auf Debbies Geburtstagsparty. Als sie zurückkommen, wartet Miss Clearwater bereits in Carags Zimmer auf ihn und wählt sofort die Nummer der Ralstons. Von Anna erfährt Carag, dass Melody entführt wurde und Miss Clearwater sagt, dass es ihr leidtut, dass Menschen sich solche Dinge antun. Carag weiß, dass Milling dahintersteckt, doch Miss Clearwater ist nicht überzeugt und erteilt ihm stattdessen einen zweiten Verweis, weil er auf die Party gegangen ist. Sie schickt ihn mit Mr Bridger zu den Ralstons, wo er bis auf Weiteres bleiben soll und lehnt ab, bei der Suche zu helfen, da Woodwalker sich in solche Menschendinge nicht einmischen.
Während der Suche nach Melody ist Carag besorgt, dass Miss Clearwater etwas davon erfährt. Mr Bridger weiß jedoch, dass sie am Samstagabend immer das Millionen-Quiz schaut, sonntags zum Bogenschießen geht und lange mit ihrem Sohn telefoniert, sodass sie mit etwas Glück nichts von ihrer Aktion mitbekommen wird.
Als Carag und die anderen Millings Versteck finden und gegen ihn und seine Verbündeten kämpfen, ist Milling kurz davor, Melody zu töten. Wie aus dem Nichts taucht jedoch Miss Clearwater als Adler auf und stürzt sich auf ihn. Sie reden etwas, was Carag aus der Entfernung nicht versteht, dann fliegt sie wieder davon.
Zurück an der Schule wacht Carag in der Krankenstation auf, wo Miss Clearwater bei ihm sitzt und sich dafür entschuldigt, ihm nicht wegen Milling geglaubt zu haben. Carag fragt, was sie schließlich dazu gebracht hat und sie erzählt von Wing, die Alarm geschlagen hat. Außerdem hat sie die Polizei verständigt, konnte aber Milling nicht erwähnen, sodass sie sich mit Mr Bridger eine alternative Geschichte ausgedacht hat. Sie hat Milling gesagt, mit der Wahlkampagne aufzuhören und ihn dem Rat gemeldet, damit er keine Probleme mehr verursacht. Carag möchte wissen, ob er jetzt einen dritten Verweis hat, was sie ihm bestätigt. Sie besteht jedoch darauf, dass er weiter an der Clearwater High zur Schule geht.
Als Carag von seinem Treffen mit Mia zurückkommt, trifft er auf Henry, der an der Clearwater High eingetroffen ist und sich von Miss Clearwater alles erklären lässt. Er unterhält sich ein wenig mit Carag und Miss Clearwater bittet diesen, Henry die Schule zu zeigen.
An Carags Geburtstag stürmen Jeffrey, Cliff und Bo die Feier, um Geschenke und Essen zu beschlagnahmen. Miss Clearwater erscheint und erteilt allen einen Verweis, bevor sie zu Carag geht und ihm Geschenke von Theo und ihr überreicht. Bei ihrem Geschenk handelt es sich um selbst gebastelten Federschmuck.

Hollys Geheimnis Bearbeiten

Miss Clearwater ist gerade auf Vortragsreise an der Ostküste, als Mr Crump an der Clearwater High erscheint und mit ihr sprechen möchte. Sie redet dort über Adler und hält nach neuen Wandlern für die Schule Ausschau.
Da Mr Crump Holly auf eine andere Schule schicken will, schlägt Tikaani vor, Miss Clearwater darüber in Kenntnis zu setzen. Da ihre Handynummer nur Lehrer haben, fragt Carag Mr Bridger nach dem Unterricht danach. Als er versucht, Miss Clearwater anzurufen, geht jedoch niemand ran, weil sie gerade einen Vortrag hält und das Handy ausgeschaltet hat.
Auf seiner Lernexpedition mit Jeffrey und Nell wird Carag Zeuge vom Nachspiel eines Banküberfalls. Er findet eine Notiz mit Puma-Witterung und fremder Handschrift und versucht wenig später erneut, Miss Clearwater anzurufen: Nicht nur wegen Holly, sondern auch für den Fall, dass sie seine Handschrift kennt. Sie geht abermals nicht an ihr Handy, aber diesmal ist immerhin der Anrufbeantworter eingeschaltet und Carag bittet sie, schnell zurückzurufen.
Einige Nächte später wird Carag vom Klingeln seines Handys geweckt, denn Miss Clearwater ruft endlich zurück. Er berichtet ihr alles, was geschehen ist, auch wohin sie Holly gebracht haben und dass Miro bei ihr ist. Miss Clearwater erlaubt ihm, Miro zur Schule zu bringen und gibt ihm einige Ratschläge dafür, dann legt sie auf.
Am nächsten Morgen ist sie zurück an der Clearwater High und redet auf Mr Crump ein, der gekommen ist, um Holly abzuholen. Holly liefert sich mit ihm und den ihn begleitenden Polizisten eine wilde Verfolgungsjagd, wird jedoch letztendlich geschnappt. Miss Clearwater beschwert sich bei Crump und den Polizisten und fordert, dass Holly freigelassen wird, jedoch ohne Erfolg. Miss Clearwater entschuldigt sich bei Carag und schickt ihn zu Miss Rivergirl, damit diese sich um die Verletzungen kümmert, die Carag bei seinem nächtlichen Kampf gegen die Wölfe abbekommen hat.
Als Carag von Miro erfährt, dass sich Milling mit den Wölfen verbündet hat, geht er zu Miss Clearwater, um ihr davon zu berichten. Sie telefoniert gerade mit ihrem Sohn Jack, der offenbar Probleme an der Blue Reef High hat und legt auf, als Carag ihr Zimmer betritt. Er berichtet ihr von den Ereignissen und sie seufzt, weil Carag wie bereits beim letzten Mal zu wenig Beweise hat. Sie sagt jedoch, dass es richtig von ihm war, sie in Kenntnis zu setzen, denn so kann sie bei genug Indizien den Rat verständigen. Dabei deutet sie auf einen Kalender und erklärt, dass alle abgebildeten Tiere Mitglied im nordamerikanischen Woodwalker-Rat sind, darunter auch Farryn García, der Lehrer an der Blue Reef High ist. Carag verabschiedet sich schnell, als er eine Nachricht von Milling bekommt und fragt Miss Clearwater noch nach dessen Handschrift. Sie zeigt ihm eine Notiz und Carag stellt fest, dass es dieselbe Schrift ist wie auf dem Zettel, den Brandon und er bei der Bank gefunden hatten.
Am Abend von ihrem erstem Tag an der Jackson Hole High School beschwert Holly sich bei ihren Freunden, dass die Menschen sie weiterhin dort behalten wollen. Miss Clearwater kommt mit Mr Bridger an ihren Tisch und verspricht, dass sie weiter ihr bestes gibt, momentan aber alles von Mr Crump abhängt. Mr Bridger schlägt vor, seinem Arbeitgeber von seinem Alkoholproblem zu berichten, was Miss Clearwater schockiert. Heftig diskutierend gehen sie zurück zum Lehrertisch.
Als Carag und Holly von Julian Goodfellow angegriffen werden, alarmiert Miss Clearwater den Rat, da es sich um einen klaren Mordversuch handelt, und sucht in ihrer zweiten Gestalt nach ihm und seinem Versteck.
Nachdem Goodfellow geschnappt werden konnte, verhört Miss Clearwater ihn in Anwesenheit von Carag, Mr Brighteye, Mr Bridger und Mr Ellwood. Sie fragt ihn nach seiner dritten Gestalt und wann er davon erfahren hat, dann packt sie seine gestohlenen Wertsachen aus und denkt wie alle anderen daran, wie sinnlos diese "Wertgegenstände" eigentlich sind. Sie weist Mr Ellwood zurecht, sich mit Kommentaren zurückzuhalten, da er in seiner zweiten Gestalt am Verhör teilnimmt und Goodfellow all seine Worte mithören kann. Als Goodfellow sie beleidigt, packt sie seine Wertsachen wieder ein und sagt ihm, dass er seine gerechte Strafe vom Rat erhalten wird. Der Tripel-Wandler sagt ihnen, dass er von einem sehr mächtigen Wandler unterstützt wird und Mr Brighteye weiß, dass es sich dabei um Milling handelt. Miss Clearwater ist frustriert, weil Millings Mitwirken die Situation viel schwieriger macht, glaubt jedoch nicht, dass Milling ihn freisprechen kann. Sie bittet Mr Bridger, Theo zu holen, um Luftlöcher in die Dose zu bohren und Mr Brighteye, währenddessen Wache zu halten. Dann beschließt sie, dass am nächsten Tag für alle schulfrei ist und ermahnt Carag, weil er sich und andere in Gefahr gebracht hat, dann macht er sich schnell davon.
Wenige Minuten später ertönt Wolfsgeheul vor der Schule. Mr Brighteye möchte mit dem Rudel sprechen, doch Miss Clearwater kommt aus ihrem Büro und geht selbst nach draußen, wo sie sich vor den Augen der Wölfe verwandelt, auf einen Ast fliegt und sie begrüßt. Die Alphawölfin des Rudels fordert ihren Sohn Miro zurück, der sich entscheidet, die Clearwater High zu verlassen. Miss Clearwater wendet ein, dass er an der Schule viele wichtige Dinge lernt, lässt die Wölfe dann aber gehen. Cliff ist schockiert, dass sie kampflos aufgibt, doch Holly rät ihm, abzuwarten. Miss Clearwater fliegt zu ihrer Kleidung zurück und verwandelt sich erneut, sodass sich Miro ebenfalls instinktiv verwandelt, als er sich noch einmal zu ihr umdreht. Sein Rudel flieht ein weiteres Mal vor ihm und Cliff geht nach draußen, um ihn rein zu bringen.
Als Carag Jeffrey nach draußen folgt und von Millings Helfern angegriffen wird, sendet er einen Fernruf an die Lehrer und seine Freunde aus. Wenig später erreichen ihn Miss Clearwater, Mr Brighteye und Mr Bridger. Miss Clearwater attackiert als Adler eine Schlange und fragt Carag kurz darauf, ob er verletzt ist, wird aber von ihm unterbrochen. Carag deutet auf die Hügelspitze und sie brechen dorthin auf, kommen jedoch zu spät und Milling fliegt bereits mit seinem Helikopter davon. Auf dem Rückweg zur Schule nehmen sie Carag in ihre Mitte und Miss Clearwater bestätigt, dass Carag recht gehabt hatte mit der Vermutung, Jeffrey hätte sich mit Milling verbündet. Sie weiß jedoch nicht, was sie dagegen unternehmen soll, da Bündnisse nicht strafbar sind.
Nachdem mehrere ihrer Gemälde von Lou übermalt wurden, vereinbart Mrs Parker mit Miss Clearwater, für jedes dieser Bilder ein Schüler-Selbstporträt aufzuhängen.

Fremde Wildnis Bearbeiten

Beim Besuchstag für Eingeweihte fragt Miss Clearwater Carag und Lou, ob sie wissen, was sie beim Begrüßen der Eltern zu tun haben, was die beiden ihr bestätigen. Sie wünscht ihnen viel Spaß und geht zurück ins Schulgebäude.
Wenig später bittet sie alle Schüler und Eltern, in die Aula zu kommen, wo sie die Schüleraustausche nach Costa Rica zum Colegio La Chamba und nach Afrika ankündigt. Mr Baker, Jeffreys Vater, fragt nach den Begleitlehrern und sie stellt die jeweiligen Lehrer vor: Mr Brighteye und Miss Calloway reisen mit nach Costa Rica und Mrs Parker und Mr Bridger begleiten den zweiten Jahrgang nach Afrika. Juanitas Mutter wendet ein, dass sie kein Geld hat, um die Reise zu bezahlen, doch Miss Clearwater verkündet, dass der Austausch aus speziellen Fonds bezahlt wird und deswegen nichts kostet. Sie beruhigt Brandons Mutter, die wegen der Krankheiten und Verbrecher in Südamerika besorgt ist, und zeigt den Eltern, wo sie unterschreiben sollen. Sie bittet alle, die Situation in Ruhe mit der Familie zu besprechen und hofft, dass alle Schüler dabei sein können.
Als die meisten die Aula bereits wieder verlassen wollen, enthüllt sie noch eine zweite Angelegenheit: Sie hat eine Tombola für Carags verletzten Vater Xamber organisiert, damit die Behandlung finanziert werden kann. Es kommt viel Geld zusammen und die Lehrer beschließen, noch fehlendes Geld selbst draufzulegen.
Da beim Besuchstag für Ahnungslose nicht viele Besucher kommen, bietet Miss Clearwater ihnen statt eines Programms nur eine persönliche Führung sowie einen Infoabend zum Schüleraustausch, während die Schüler einen normalen menschlichen Schultag vorspielen. Sie ändert den Stundenplan für Carags Jahrgang, indem sie als Vorbereitung für den Austausch zusätzliche Verwandlungsstunden und Spanischunterricht hinzufügt.
Einige Wochen später, nachdem sie vom Schüleraustausch zurückgekehrt sind, bringen Carag und Mr Bridger Xamber in ein Krankenhaus, müssen ihn jedoch kurz darauf wieder herausholen, weil Milling sie beobachtet. Auf der Rückfahrt stellen sie fest, dass jemand Mr Bridgers Auto manipuliert hat und weil sie nicht bremsen können, stellt Brandon sich ihnen als Bison entgegen, um sie aufzuhalten. Dabei wird er schwer verletzt und Mr Bridger ruft Miss Clearwater an, die sofort Hilfe vorbeischickt. Als sie kurz darauf in der Clearwater High ankommen, lernt sie Xamber kennen und heißt ihn willkommen. Sie fragt ihn, ob er etwas braucht und Xamber möchte einen Kaffee haben, genau wie Mr Bridger, der sich erschöpft an den Baum der Eingangshalle lehnt. Miss Clearwater legt ihm den Arm um die Schultern und sagt ihm, dass sie froh ist, dass er das Auto gefahren hat, weil sie nicht so besonnen reagiert hätte wie er. Carag zeigt ihr den Screenshot von Millings letzter Mail als Beweis, dass er Schuld an dem Vorfall ist und sie beschließt verbittert, das Material dem Rat vorzulegen.
Sie ist wütend auf Carag, der sich nachts mit Tikaani und Holly aufgemacht haben, um sich an Milling zu rächen, und erteilt ihm zwei Wochen Gebäudearrest. Sie willigt ein, Carag noch einmal zu seiner Pflegefamilie zu lassen, unter der Bedingung, dass Theo ihn fährt. Außerdem wird sie befreundete Wandler bitten, ein Auge auf die Ralstons zu haben, damit Milling ihnen nicht noch einmal etwas antut. Carag berichtet ihr, was er in Erfahrung bringen konnte, doch auch sie kann sich nicht erinnern, was Arula bedeutet. Sie ist überrascht, dass Mr Goodfellow noch in der Nähe ist, weiß aber auch, dass Milling seinen lokalen Stützpunkt aus der Sierra Lodge weg verlegen wird.
Am Abend verkündet sie während des Essens, dass Xamber das Fach Tiersprachen unterrichten wird, solange er zum Auskurieren an der Clearwater High bleibt. Wenig später teilt sie Carag frustriert mit, dass dem Rat seine Beweise gegen Milling noch nicht ausreichend sind, aber auch, dass der Rat mit neuen Ermittlungen gegen Milling beginnt.
Nachdem Frankie auch nach zwei Tagen noch spurlos verschwunden bleibt, alarmiert Miss Clearwater die Polizei, die jedoch auch nicht fündig wird. Sie begleitet Carag und die Polizei zur Sierra Lodge, wo Milling bereits alle Spuren von Carags Besuch entfernt hat. Sie glaubt Carag jedoch, dass Milling hier seinen Stützpunkt hatte, weil der Dachboden zu sauber und aufgeräumt ist.

Feindliche Spuren Bearbeiten

Miss Clearwater kündigt in Mr Bridgers Unterricht die Berufspraktika an, für die sich die Schüler bald bewerben sollten. Als die Freunde wenig später über Milling und dessen mögliche Bestrafung sprechen, weiß Brandon, dass man seine Verwandlungsfähigkeit blockieren könnte. Das hat er direkt von Miss Clearwater erfahren. Dorian erinnert sich, dass Miss Clearwater durch die Praktika des vergangenen Schuljahrs eine Menge Kontakte aufgebaut hat und ihnen Plätze in wichtigen Positionen vermitteln könnte, damit sie den Menschen besser helfen können. Carag, Holly und Brandon gehen zu Miss Clearwater, damit sie den Rat bittet, Secret-Ranger-Clubs wie den der Freunde im ganzen Land anzuregen: Sie hält das für eine gute Idee.
Am nächsten Tag schickt Cookie Carag wegen Neuigkeiten zu Miss Clearwater. So erfährt er, dass der Rat sich mit ihm treffen möchte und Miss Clearwater ihn dabei begleiten wird. Sie bittet ihn, niemandem davon zu erzählen und meint auch, dass sie den Freunden alle gewünschten Praktikumsplätze beschaffen konnte. Nur Jeffrey hat eine Absage erhalten, sodass er womöglich im Tierheim arbeiten muss.
Nachdem Trudy versehentlich von Blanca gefressen wurde, hängt Miss Clearwater zahlreiche Kopien der Schulregeln auf, bei denen die vierte Regel - sich vor dem Beutetier Reißen zu vergewissern, dass es kein Wandler ist - rot unterstrichen ist. Señor Trepador entschuldigt sich bei ihr für den Vorfall, doch Miss Clearwater meint, dass sie den Austausch trotzdem bestmöglich nutzen möchte.
Am Donnerstagmorgen erinnert Miss Clearwater Carag an das Treffen mit dem Rat in dieser Nacht. In ihrem Unterricht halten einige Schüler Referate über die Rocky Mountains und nach dem Abendessen ist es Zeit aufzubrechen. Carag, der als Puma unterwegs ist, verteidigt Miss Clearwater vor einem Rascheln, das sich als Hirschmaus herausstellt, worüber sie lachen muss. Sie erzählt ihm vom Sitz des Rates und davon, dass sie selbst einmal Ratsmitglied war, dann verwandelt sie sich ebenfalls, bevor sie auf die Ratsmitglieder warten. Mr Johnson begrüßt sie zuerst und hofft, sie würde wieder in den Rat eintreten, doch dafür hat sie wegen der Schule zu viel zu tun. Sie begrüßt auch Mrs Sandras, hält sich anschließend jedoch im Hintergrund. Erst, als Carag nach der Armee des Rates fragt, erklärt sie, dass es eine solche nicht gibt, der Rat jedoch andere geheime Mittel hat. Sie nimmt Carag in Schutz, als Mr García bemerkt, dass der Junge misstrauisch ist und entschuldigt sich nach dem Treffen bei ihm, ihm nicht vor Mr Garcías Gedankenlese-Fähigkeiten gewarnt zu haben. Sie ist erleichtert, dass Frankie am Leben ist.
Als Frankie mehrmals nicht am Treffpunkt für seine Befreiung ist, geben die Freunde Miss Clearwater Bescheid. Diese informiert sofort die Polizei in New Orleans.
Nachdem es den Lehrern gelungen ist, die gefährliche Rebecca Youngblood aufzuspüren, telefoniert Miss Clearwater mit ihr und erfährt so einige Einzelheiten: Die Löwen-Wandlerin möchte sich öffentlich im Fernsehen verwandeln. Um sie davon abzubringen, versucht Miss Clearwater, ein Treffen zu arrangieren und möchte, dass Carag sie begleitet.
Als Frankie es schafft, zur Schule zurückzukehren, bemerkt sie wie auch viele andere den Aufruhr und möchte wissen, was los ist. Anschließend nehmen sie und Mr Ellwood Frankie mit in ihr Büro, um ihn über Millings Pläne auszufragen.
Als Carag von seinem ersten Praktikumstag zurückkommt, bemerkt er, dass Miss Clearwater gerade mit Miss Youngblood telefoniert. Diese beschwert sich, dass ihre Fähigkeiten nie wirklich geschätzt worden sind und würde gern Geschichtslehrerin an der Clearwater High werden. Miss Clearwater lehnt ab, schlägt jedoch vor, das Ganze bei einem Treffen zu besprechen. Miss Youngblood stimmt zu, möchte aber, dass Miss Clearwater allein kommt. Nur Carag, immerhin ein Raubtier-Wandler, darf sie mitbringen. Schließlich legt Miss Youngblood auf und Carag betritt das Zimmer: auch Mr Bridger ist dort und hat mitgehört. Sie sind sich alle einig, dass Miss Youngblood definitiv keine Lehrerin an der Schule werden sollte und Miss Clearwater beschließt, den Rat um Erlaubnis zu bitten, Miss Youngbloods Verwandlungsfähigkeit blockieren zu dürfen. Mr Bridger schlägt vor, neben einem Ratsmitglied auch Mr Brighteye mitzunehmen, doch Miss Clearwater ist sich dessen nicht sicher und möchte das mit Mr Johnson besprechen. Sie ist froh, dass Carag einen guten ersten Tag bei den Rangern hatte.
Am Tag des Treffens stellt sich heraus, dass Mr Brighteye sie wegen einer Krankheit nicht begleiten kann. Miss Clearwater bittet Mr Bridger, für ihn einzuspringen, doch am Flughafen gibt es Probleme und sie und Carag müssen vorerst allein aufbrechen. Im Flugzeug bemerkt Carag, dass sie hier kaum streng wirkt und fragt nach ihrem Sohn und dessen Vater. Sie erzählt ihm von beiden und auch, dass die Secret-Ranger-Clubs im ganzen Land schon sehr erfolgreich sind, dann liest sie weiter im Lexikon der Götter. In Atlanta erfährt sie, dass auch Mr Johnson Probleme mit dem Flug hat, sodass sie und Carag sich allein mit Miss Youngblood treffen müssen, was beiden nicht gefällt. Sie erhält die Adresse per Telefon und ruft anschließend ein Taxi, das sie zu einem seltsamen Restaurant bringt.
Dort angekommen bestellt Miss Clearwater sich einen Salat mit Huhn und bleibt Miss Youngblood gegenüber zunächst freundlich, auch deren Geschichten über antike Götter lauscht sie interessiert und fragt ab und an sogar nach. Als Carag sich im Restaurant umsieht, bemerkt er, dass die restliche Kundschaft aus Wandlern besteht und die Kellnerin nach Furcht riecht. Beunruhigt kehrt er zum Tisch zurück, wo Miss Clearwater versucht, Miss Youngblood ihren Plan auszureden, doch diese reagiert immer aggressiver und weigert sich außerdem, sie und Carag gehen zu lassen, egal, wie bestimmt Miss Clearwater klingt. Miss Youngblood schüttet ihr einen Drink ins Gesicht, sodass Miss Clearwater vorübergehend erblindet und somit nicht wie von Carag geplant aus dem Toilettenfenster fliehen kann. Er versteckt sie stattdessen als Adlerin im Toilettenkasten, während er selbst es mit Miss Youngbloods Löwenrudel aufnimmt, und holt sie wieder heraus, sobald die Polizei eingetroffen ist. Da es ihren Augen besser geht, zwängen sich beide durch das Toilettenfenster und begegnen kurz darauf Mr Johnson und dessen Assistentin Meghan, die Miss Youngblood verfolgt, während der Fuchs-Wandler Carag und Miss Clearwater in einem Hotel unterbringt. Dort versorgt die Schulleiterin Carags Wunden, bedankt sich für seinen Einsatz und lobt ihn für seine Fähigkeiten, glaubt jedoch nicht, dass Miss Youngblood doch noch einen Rückzieher machen wird.
Kurze Zeit später hat Miss Youngblood ihren befürchteten Fernsehauftritt. Während sich alle Schüler und Lehrer vor dem Fernseher versammeln, bekommt Carag mit, wie sich die Lehrer unterhalten. Laut Miss Clearwater hat der Rat noch versucht, die Ausstrahlung der Sendung zu verhindern, indem sie Miss Youngblood als Wahnsinnige darstellen, jedoch ohne Erfolg. Am Ende der Sendung, nachdem sich Miss Youngblood tatsächlich verwandelt hat, meint Miss Clearwater, dass sie nun die Abendnachrichten abwarten müssen: Sollten diese die Sendung aufgreifen, sollten alle die Evakuierung der Clearwater High vorbereiten. Zum Glück ist dies jedoch nicht der Fall und schließlich erholen sich auch Miss Clearwaters Augen komplett.

Zitate Bearbeiten

"Es geht nicht, dass wir die Menschen gegen uns aufbringen, das bezahlen wir, wenn wir Pech haben, in Blut. [...] Carag, du bist hier, weil du lernen willst, dein Leben als Woodwalker in den Griff zu bekommen. Versuch, jede Idee erst danach zu beurteilen, ob sie dir dabei hilft."
— Miss Clearwater zu Carag, nachdem Brandon ein Auto demoliert hat Carags Verwandlung, Seite 203


"Wenn man einmal in diesem Büro gestanden hatte, vor diesen zornfunkelnden gelben Augen, dann wollte man das so schnell nicht wieder erleben!"
— Carags Gedanken über Miss Clearwater Carags Verwandlung, Seite 204


"Wir sind auf deiner Seite, was auch immer passiert. Woodwalker halten zusammen. Trotzdem muss ich dir leider einen Verweis erteilen wegen der Party. Du hattest Anweisung, dich nicht vom Schulgelände zu entfernen. Wie soll ich für deine Sicherheit sorgen, wenn du dich nicht an Regeln hältst?"
— Miss Clearwater zu Carag Gefährliche Freundschaft, Seite 172


"Es war unverantwortlich, wie du dich in Gefahr begeben hast. Aber ich muss mich bei dir entschuldigen. Ich habe dir nicht geglaubt, wie sehr Andrew Milling die Menschen hasst."
— Miss Clearwater zu Carag Gefährliche Freundschaft, Seite 239


"Ah, und sie ist geflohen, sagst du? Weißt du ganz zufällig, wohin sie verschwunden ist?"
— Miss Clearwater zu Carag über Holly Hollys Geheimnis, Seite 110


"Woodwalker verüben keine Verbrechen, selbst wenn die Menschen es manchmal verdient hätten."
— Miss Clearwater zu Goodfellow Hollys Geheimnis, Seite 232


"Danke für deinen Einsatz, du hast dich großartig geschlagen. Aber du hast damit auch Nell und Miro in Gefahr gebracht – nichts ist so wichtig wie euer Leben, auch keine Verbrecherjagd!"
— Miss Clearwater zu Carag Hollys Geheimnis, Seite 233


"[Sie] ging, ohne zu zögern, nach draußen. In ihrer Menschengestalt! Allein gegen acht Wölfe, das war ganz schön mutig!"
— Carags Gedanken über Miss Clearwater Hollys Geheimnis, Seite 237


Mr Johnson: "Schön, dich wiederzusehen, Lissa. Ich wünschte, du würdest wieder in den Rat eintreten, wir könnten dich sehr gut gebrauchen."
Miss Clearwater: "Zu viel zu tun, David, so eine Schule leitet sich nicht von selbst."
Feindliche Spuren, Seite 123


Familie Bearbeiten


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannt
(Wandler)
 
Unbekannt
(Wandlerin)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannt
(Mensch)
 
Lissa Clearwater
(Wandlerin)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jack Clearwater
(Wandler)
 
 
 
 


Wissenswertes Bearbeiten

  • Miss Clearwater hat ihren Nachnamen von ihrem Vater. Dieser lebte eine Zeit lang in der Stadt Clearwater in Florida und brauchte einen Nachnamen. Obwohl ihm die Stadt selbst nicht wirklich gefallen hat und er schon kurze Zeit später in Miss Clearwaters Kindheit in die Rocky Mountains gezogen ist, mochte er den Namen Clearwater und nahm ihn deswegen an.[5]

Quellen Bearbeiten

  1. Enthüllt von Katja Brandis
  2. Carags Verwandlung , Seite 34
  3. Feindliche Spuren , Seite 249
  4. Carags Verwandlung , Seite 61
  5. Enthüllt von Katja Brandis


Die Clearwater High
Lehrer
& Co
Lissa ClearwaterTheo SoderbergSherri Rivergirl

James BridgerBill BrighteyeIsidore EllwoodSarah CallowayAmelia ParkerXamberJulian Goodfellow

1. Jahr CaragHollyBrandonLou

JeffreyTikaaniCliffBoMiro
BertaCookieDorianFrankieHenryJuanitaLeroyNellNimbleShadowTrudyViolaWing

2. Jahr AmberEricZoey
3. Jahr EthanLilly