FANDOM


Jeffrey, Schatz, meinst du, die Würstchen reichen für alle?
— Mrs Baker bei den Vorbereitungen zu Jeffreys Geburtstagsfeier Gefährliche Freundschaft, Seite 266


Mrs Baker ist Jeffreys Mutter und ein Woodwalker. Höchstwahrscheinlich ist sie eine Wolfs-Wandlerin wie ihr Sohn, aber Carag findet, dass sie auch etwas von einer Ente hat.

Aussehen Bearbeiten

Mrs Baker ist klein und dick und hat blonde Haare.[1]

Biografie Bearbeiten

Gefährliche Freundschaft Bearbeiten

Jeffreys Eltern bringen Essen für seine Geburtstagsfeier an die Clearwater High. Mrs Baker fragt ihn, ob die Würstchen für alle reichen, und er fährt sie an, noch mehr zu besorgen. Sie lässt sich von seinem Tonfall nicht stören und watschelt davon. Carag fragt sich, ob mal etwas bei ihren Verwandlungen schiefgegangen ist, da ihr Verhalten ihn eher an eine Ente erinnert als an einen Wolf.

Fremde Wildnis Bearbeiten

Mr und Mrs Baker erscheinen am Besuchstag für Eingeweihte an der Clearwater High, wo Carag sie in der Aula sieht, als Miss Clearwater die Ankündigung zum Schüleraustausch macht.
Bei der Tombola für Carags Vater bekommen sie und ihr Mann einen großen Schinken, den eigentlich Violas Ziegeneltern gewonnen hatten.

Feindliche Spuren Bearbeiten

Bei ihrem gemeinsamen Kartoffelschälen fragt Carag Tikaani, warum Jeffrey eigentlich so nervig ist. Daraufhin erzählt sie ihm von Jeffreys Schwester, die schon als Kind bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Seitdem wird er von seinen Eltern noch mehr verwöhnt, da sie oft von seiner Schwester reden, hat er jedoch das Gefühl, nur der Ersatz zu sein.

Zitate Bearbeiten

"Jeffreys Mutter war ebenfalls eine Wolfs-Wandlerin, bewegte sich aber watschelnd wie eine Ente und trug ständig ein entschuldigendes Lächeln zur Schau, obwohl sie nichts falsch gemacht zu haben schien."
— Carags Gedanken über Jeffreys Mutter Fremde Wildnis, Seite 46


Familie Bearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
Mr Baker
(Wandler)
 
Mrs Baker
(Wandlerin)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jeffrey Baker
(Wandler)
 
Unbekannt
(Mensch)


Quellen Bearbeiten

  1. Gefährliche Freundschaft , Seite 266